Ganzheitlich Integrative Atem - und Körperarbeit & Atemmassage

Körperarbeit

Schon die alten Römer wussten: Ein gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper. Ziel der Körperarbeit ist, das Körperbewusstsein und die Wahrnehmung zu verfeinern sich und die Bedürfnisse des Körpers klarer wahrzunehmen. Der Leib wird als Ressource erlebt, aus der Kraft und neue Energie geschöpft wird und reiche Inspiration für Geist und Seele hervorgehen. Körperarbeit dient sowohl der der Persönlichkeitsentfaltung wie auch der gesundheitlichen Prävention und Rehabilitation.

Atemtherapie

Atem bedeutet Leben, ist die Quelle für Wohlbefinden und innere Harmonie. Dabei ist der Atem die einzige vitale Körperfunktion, die wir mit dem Willen beeinflussen und für unsere Gesundheit nutzten können. In östlichen Kulturen spricht man dem Atem auch eine geistig - seelische Dimension zu, der Atem als Träger der Lebensenergie. Ein gestörter Atemfluss ist ein Hinweis darauf, dass die Verbindung eines Menschen mit dem Lebensstrom und seinen nährenden und heilenden Kräften gestört ist.
In der Atemtherapie nach Middendorf arbeiten wir im Stehen, Sitzen oder liegen. Verschiedene sanfte Körperübungen verhelfen zu einer wohltuenden inneren Weite und Eutonie. Während einer Atembehandlung können Sie sich bewusst sich selbst zuwenden und ihre natürliche Vitalkraft und körpereigenen Selbstheilungskräfte aktivieren. Das gewonnene Körperverständnis und Selbstvertrauen führt zu mehr Lebensfreude und öffnet Ihnen die Tore zu neuen Möglichkeiten.

Die Atemtherapie und Körperarbeit unterstützen Sie bei:

Die Behandlungen werden über die Zusatzversicherung der meisten Krankenkassen vergütet. Bitte informieren Sie sich.

 

Atemmassage

Die Atemmassage ist eine sanfte Massageform am unbekleideten Körper, bei der die Hände der Therapeutin über die Atembewegung mit dem liegenden Menschen in einen Dialog treten. Die Grundannahme ist, dass sich seelische Phänomene über die muskuläre Spannungsverteilung und über die Atmung im Körper zeigen. Die Therapeutin nimmt diese ganz individuellen Zustände wahr und beeinflusst die Muskelspannung und Atemtätigkeit durch sanfte Atemmassage. Diesem Behandlungsform kann man als eine Weiterentwickung der herkömmlichen Massage verstehen, sie spricht die Selbstregulation und Selbstheilungskraft des Behandelten an.

Klassische Massage

Massage ist eine der ältesten Formen des Heilens. Der Begriff kommt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie „kneten“, was aber nicht die einzige angewandte Technik ist: Auch klopfen, dehnen, drücken und streichen haben ebenso therapeutische Wirkung und beeinflussen die Haut und die darunter liegenden Gefässe. Die geübten Hände der Therapeutin sind dabei das wichtigste Instrument und zugleich Diagnosemittel, um Verspannungen aufzuspüren, zu lösen und die verschiedenen Funktionssysteme des Körpers positiv zu beeinflussen.

Die klassische Massage verbessert die Durchblutung nachhaltig, fördert die Entschlackung des Körpers, erhöht die Stoffwechselaktivität und verbessert die Geschmeidigkeit und Elastizität der Haut. So können verspannungsbedingte Schmerzen gelindert werden.


Anwendungsbereiche der Atemmassage / klassischen Massage:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Startseite